«Selbstwert und Sprache»
Wenn Sie herausfinden wollen, wer Sie wirklich sind, dann seien Sie wach bis zum letzten Atemzug

Sie ärgern sich regelmässig, wenn Sie Französisch sprechen. Sie besitzen Schulkenntnisse, haben vielleicht einen Sprachaufenthalt hinter sich und meinen, Sie verstünden fast alles, was Sie hören, nur Ihr aktives Sprechen sei mangelhaft.
Nicht das schlummernde Wissen in der französischen Sprache fehlt Ihnen, sondern eine Fachperson mit Erfahrung, die Sie

  • in Ihrer nationalen Herkunft, Ihrem Dialekt und Ihrer Absicht ernst nimmt,
  • persönlichkeitsorientiert ausbildet,
  • zum Französisch sprechen anregt,
  • in Ihren Denk- und Lernprozessen begleitet,
  • beim Sprechen korrigiert,
  • in Ihrem Anderssein und in Ihren Stärken unterstützt,

und die Ihnen ein Spektrum eröffnet, in welchem Sie

  • sich mental bewegen können,
  • ein Vokabular lernen, welches für Ihre Lebensumstände förderlich ist.

Das heisst: Fertigkeiten vertiefen, Denkweise neu erfinden, Wissen entdecken und Kompetenzen entwickeln. Dies beruht auf transversalen Zugängen innerhalb einer gegebenen Struktur, in der Sie

  • die Grammatik, den Wortschatz, die Satzstellung und Phonetik verstehen und anwenden,
  • die Beziehungs-, Dialog-, Arbeits- und Entwicklungsfähigkeit aus einem neuen Blinkwinkel sehen,
  • Ihre Authentizität erleben,
  • Ihre Konzentration und Aufmerksamkeit geniessen,
  • selbstbestimmtes und selbstgesteuertes Lernen systematisch angehen,
  • Lernen in Organisationen oder Unternehmen neu erfahren,
  • Gespräche in einem mehrsprachigen Umfeld führen können.

Aus dieser Perspektive heraus lernen Sie natürlich wie das Kind, das sich sein eigenes Denkprogramm gestaltet oder zweisprachig Deutsch-Französisch aufwächst.

Gerne diskutiere ich mit Ihnen das weitere Vorgehen und relevante Lösungen, die angegangen werden können, damit Sie gerne und oft Französisch sprechen.

Antoinette Vonlanthen, Langenthal